Hinter den Kulissen des Azubiblogs Die Redaktionssitzung - Ähnliche Beiträge Bild vergrößern

Hinter den Kulissen des Azubiblogs

Hi, ich bin´s wieder, euer Robin. Heute möchte ich euch erzählen, wie es im Azubiblog zugeht und was alles geplant werden muss, bis ihr einen unserer Artikel oder auch die Adventsvideos sehen könnt.

Artikel schreiben – Was passiert davor?

Wie bei allem, ist die Kommunikation unter uns natürlich das Wichtigste, also treffen wir uns regelmäßig und planen unsere Artikel in Redaktionssitzungen. Das bedeutet, wir planen wer wann, über was einen Artikel schreibt. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass die Terminvereinbarung nicht immer ganz einfach ist, wenn alle sechs Azubis an unterschiedlichen Tagen Berufsschule haben, aber trotzdem alle an dem Termin da sein sollen. Damit der Termin nicht zu lange dauert und wir somit nicht zu lange von der Arbeit weg sind, denkt sich jeder von uns vor dem Treffen zwei bis drei Themen aus, über die wir schreiben könnten. -was nicht immer so leicht ist-

Als erstes wird natürlich der Termin festgelegt, an dem die Redaktionssitzung stattfinden soll. Das übernimmt unsere Redaktionschefin. Um ihr das Planen des Termins zu erleichtern, teilen wir ihr immer mit, wann wir Berufsschule bzw. Urlaub haben.

Steht der Termin fest, sind wir, also die Autoren, gefragt und lassen uns bis zur Sitzung Ideen für einen Artikel einfallen. Als nächstes wird in der Redaktionssitzung geplant, wer wann einen Artikel schreibt. Normalerweise ist es so, dass man alle sechs Wochen einen Artikel schreibt, da wir ja zu sechst sind. Es kann aber vorkommen, dass manche Blockschule haben und man somit schon nach vier Wochen einen Artikel schreiben muss. Zum Schluss wird dann nur noch geplant, über was man schreibt. Jetzt ist alles geplant!

Da der Azubiblog Teil des Ausbildungskonzeptes „Education for Excellence“ ist, können wir unsere Artikel natürlich während der Arbeitszeit anfertigen und müssen sie nicht in unserer Freizeit schreiben. Ist der Artikel dann fertig, wird er nochmal von unserer Redaktionschefin auf Fehler durchgeschaut und wir verbessern diese. Ist der Text fertig, wird er endlich auf unserer Seite veröffentlicht und ihr könnt ihn lesen.

WordPress – das Programm, in dem wir die Artikel schreiben

Videos drehen? Na klar!

Aber wir schreiben natürlich nicht nur Beiträge, sondern drehen auch Videos, wie etwa die Adventsvideos, die ihr euch bestimmt angeschaut habt. Geplant wird wie bei den Beiträgen, der Unterschied besteht nur darin, dass wir hier ganz besonders unseren Ausbildungsberuf zeigen können. Ein einfaches Beispiel sind die Adventsvideos, in denen wir Züge tunen konnten, wie wir wollten.

-Wie ihr euch denken könnt, ist das nicht immer gut ausgegangen –

 

 

Ich hoffe, ihr wisst jetzt, was alles passiert bis ein Artikel fertig ist und ihr ihn auf unserer Seite lesen könnt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen unserer Artikel!

Ausbildungsberuf: Industriekaufmann Lieblingsbeschäftigung: Musik hören, Basketball spielen
Super Held der Kindheit: Marvel-Helden Musikgeschmack:   Charts, House-Musik
Einmal Kaffee trinken mit: Tim Cook Ohne diese App geht garnichts: Whatsapp
Beste Serie: The Walking Dead Das darf bei der Arbeit nicht fehlen: Nette Arbeitskollegen
 

Hinterlasse einen Kommentar