Ausbildung mal anders Flughafen München - Terminal 2 Bild vergrößern

Ausbildung mal anders

Ich heiße Johannes Scherdel und arbeite als Elektroniker bei der Firma LAMILUX.
Die Ausbildung zum Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme dauert 3,5 Jahre, im ersten Jahr findet eine Grundausbildung zum Elektroniker am Standort in Rehau statt. Danach folgt die weiterführende Ausbildung auf ausgewählten Baustellen vor Ort.

Während der Ausbildung lernt man z.B. die Überwachung und Wartung von Elektrizitäts- und Steuerungssystemen oder die Durchführung regelmäßiger Prüfungen sowie die Analyse von Störungsfällen. Auch die Planung und Installation von elektrischen Rauch- und Wäremabzugs-  ( RWA ) sowie Sonnenschutzanlagen in Industriegebäuden bzw. öffentlichen Einrichtungen gehört dazu.

Für einen besseren Einblick, möchte ich euch ein paar Bilder von meinem derzeitigen Arbeitsort nicht vorenthalten… Der Flughafen in München

Case: Flughafen München

FACTS: Infos: Flughafen München Terminal 2

Das Terminal 2 des Flughafens hat seine Kapazitätsgrenzen erreicht. Start- und Landebahn sowie der Passagierbereich ist am Limit.

Die Kapazitätsgrenzen liegt bei etwa 25 Millionen Passagieren, diese wurden 2013 mit 27,5 Millionen überschritten.

Das neue Satellitengebäude wurde als bauliche Erweiterung der bestehenden Gepäcksortierhalle konzipiert und erweitert die Aberfertigungskapazität im T2 um 11 Mio. Passagiere pro Jahr.

Der Baubeginn war im Frühjahr 2012 und soll im 3. Quartal 2015 feriggestellt werden. Dies entspricht einem Bauvolumen von ca. 900 Mio Euro.
Wir von LAMILUX sind mit einem durchschnittlichen Montageteam von 6-8 Personen täglich vor Ort. Wir installieren über 100 verschieden Schaltschränke, kümmern uns um ca. 250 Türsteuerungen, 1450 RWA Klappen und 3100 RWA-Antriebe und verlegen eine geschätze Kabelmasse von ca. 150 km…

Also einiges… 😉
Wenn du Lust hast diesen spannenden Ausbildungsberuf zu ergreifen dann bewerbe dich! Ich würde mich freuen wenn du in unser Team kommst!

Viele Grüße

Johannes!

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar