Schule für Berufe mit Zukunft Berufsschule Rehau - Ähnliche Beiträge Bild vergrößern

Schule für Berufe mit Zukunft

Hi, ich bin´s euer Burak. Heute werde ich euch die Berufsschule für die Verfahrensmechaniker vorstellen und einiges zu den einzelnen Fächern erzählen.

Zu meiner Ausbildung in der Firma gehört ebenfalls der Besuch der Berufsschule. Dort wird das theoretische Wissen über die Welt der Kunststoffe vermittelt. Im ersten Ausbildungsjahr werde ich insgesamt 11 Wochen in der Schule verbringen. Die Berufsschule für die Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik ist die staatliche Berufsschule Hof mit Standort Rehau. In Rehau werden alle Verfahrensmechaniker aus ganz Deutschland in unterschiedlichsten Fachrichtungen unterrichtet.

 

Lehrwerkstatt                                             Berufsschule von innen

Unterrichtsbeginn ist für uns Verfahrensmechaniker um 7:30 Uhr und endet frühestens um 12.15 Uhr. In den ersten beiden Ausbildungsjahren werden alle unten aufgezählten Fachrichtungen in Rehau unterrichtet. Im dritten Ausbildungsjahr werden nur noch die Fachrichtungen Formteile und Halbzeuge unterrichtet. Im ersten Lehrjahr gibt es insgesamt sechs Fächer, wovon drei  z.B. Steuerungstechnik, Bauelemente und Werkstoffe und Aufbereitung sind. Diese Fächer sind aufgeteilt in vier Lernfelder und werden von unterschiedlichen Lehrern unterrichtet.

Am Ende werden alle  Noten zusammengezählt und es ergibt sich eine Gesamtnote in einem Fach. Darüber hinaus gibt es noch die üblichen Fächer wie Deutsch, Ethik und Sozialkunde. Dank einem modernen Werkstattgebäude, welches mit modernster Technik ausgestattet ist, können wir neben der Ausbildung in der Firma zusätzlich an modernen Maschinen arbeiten und Erfahrungen sammeln. Durch die hervorragende Aufteilung der Ausbildung in Praxis und Theorie, kann man die einzelnen Produktionsprozesse besser verstehen und sich einprägen.

 Fachrichtungen

  • Bauteile
  • Compound- und Masterbatchherstellung
  • Faserverbundtechnologie
  • Formteile
  • Halbzeuge
  • Kunststofffenster
  • Mehrschichtkautschukteile

 

Steuerungstechnik

Zu der Ausbildung gehört auch dazu, dass man beispielsweise Pneumatik-Schaltpläne aufbauen muss.

Was sind überhaupt Schaltpläne?

Ein pneumatisch gesteuerter Schaltplan ist die grafische Darstellung einer Schaltung. Dadurch können zum Beispiel in der Praxis Zylinder durch Zugabe von Druckluft angesteuert werden. Es gibt speziell eingerichtete Räume mit Pneumatik- und Elektropneumatikständen. Dort können wir anhand spezieller Computerprogramme Schaltpläne selbst erstellen und anschließend in die Praxis umsetzen.

Alles in allem kann ich sagen, dass die Berufsschule sich sehr bemüht einen Bezug zwischen Theorie und Praxis herzustellen. Die Lehrer schaffen es den Unterrichtsstoff verständlich zu vermitteln und helfen, falls die ein oder andere Sache einmal nicht auf Anhieb verstanden wird.

Bildung ist nicht Wissen, sondern Interesse am Wissen.

Wenn ihr weitere Fragen zu diesem Thema habt schreibt mir gerne in den Kommentaren.

 

 

 

Ausbildungsberuf: Verfahrensmechaniker Lieblingsbeschäftigung: Fußball schauen
Super Held der Kindheit: Superman Musikgeschmack:   RnB, Pop
Einmal Kaffee trinken mit: Chefin Frau Dr. Strunz Ohne diese App geht garnichts: Whatsapp, Instagram
Beste Serie: The Walking Dead Das darf bei der Arbeit nicht fehlen: Radio, Kaffeeautomat
 

Hinterlasse einen Kommentar