Film ab! Das Kinderkino Vorstellung Angry Birds Bild vergrößern

Film ab! Das Kinderkino

Habt Ihr euch nach den letzen Beiträgen gefragt, welche Education for Excellent Projekte es im 1. Lehrjahr noch gibt? Deshalb stelle ich euch heute ein weiteres Projekt vor – das „Kinderkino“. Hierbei stehen vor allem die Organisation und das Selbstmanagement der Auszubildenden an erster Stelle.

Das Kinderkino findet im „Mehrgenerationen-haus Rehau“ statt und wird von vier Auszubildenden des 1. Lehrjahrs organisiert und geplant. Dabei können die oben genannten Fähigkeiten perfekt trainiert und umgesetzt werden. Die Aufgabenbereiche erstrecken sich von der Auswahl der Filme, über das Erstellen von Plakaten bis hin zum Aufräumen des Mehrgenerationenhauses nach der Veranstaltung.

Im Vorfeld der Kinovorstellung müssen sich die Auszubildenden mehrmals zu einer Besprechung zusammenfinden, um beispielsweise die Filme auszusuchen oder weitere organisatorische Themen zu planen. Allgemein steht den Organisatoren dabei Frau Kögler zur Seite, die dieses Projekt betreut. Damit Kinder bzw. Eltern aus der Region auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht werden, erstellen die Azubis zusammen mit der Abteilung PR/Werbung Plakate, welche im Anschluss in Rehau aufgehängt werden. Kurz vor Beginn des Kinderkinos kaufen die Azubis Getränke oder Naschereien ein, um für das leibliche Wohl der Kinder sorgen zu können. Ebenso wird der ausgesuchte Film aus der Bibliothek geholt. Des Weiteren kümmert man sich im Mehrgenerationenhaus um die Bestuhlung und den Aufbau der Leinwand. Während der Veranstaltung teilen sich die Organisatoren das Kassieren, die Ansprache und das Ausgeben des Essens untereinander auf.

Kinderkino im MGH

 

Plakat Kinderkino

In diesem Jahr wurden bereits bei den Kinderkino-Veranstaltungen die Filme „Vaiana“,  „Der Grinch“ (Weihnachten), „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ und als letztes „Angry Birds 2“ gezeigt.

Während des Films können die Kids Getränke, aber auch selbstgemachtes Popcorn bei den Azubis kaufen und auch gleich vernaschen. Da leuchten die Kinderaugen 🙂

Nach dem Film steht für die Azubis natürlich das gemeinsame Aufräumen und Reinigen des Veranstaltungsortes auf dem Plan. Ebenso werden die Leinwand und die übrigen Getränke wieder ordnungsgemäß verstaut. Im Anschluss an die Vorstellung treffen sich die Auszubildenden noch einmal, um den Ablauf und den gesamten Abend gemeinsam reflektieren zu können und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge für das nächste Mal erarbeiten zu können.

„Die Veranstaltung hat uns bei der Weiterentwicklung in den Bereichen Selbstorganisation und -management optimal unterstützt! Jeder konnte seine Stärken einbringen und das Team funktionierte somit einwandfrei.“ sagt Adrian Dorsch Industriekaufmann 1. Lehrjahr

 Ich persönlich finde dieses Projekt sehr sinnvoll, da es die Eigenschaften, die wir im 1. Lehrjahr erlangen sollen, optimal fördert. Wenn man dabei noch Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann, ist das ein zusätzlicher Anreiz und macht einen sehr stolz. Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Blogbeitrag ein paar Einblicke in das E4E-Projekt „Kinderkino“ geben. Gefällt euch dieses Projekt oder was haltet ihr davon?

Meine Hobbies sind ...

Ohne ... geht es auf Arbeit nicht.

Zum Feierabend ... Mein Lieblingsessen ist ...
Mein Ziel ist ...  

Mein Lieblingszitat:

Mein bester Freund sagt über mich, ...  

Wenn ich könnte, würde ich einen Tag tauschen mit ...

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu