Sonnenbrand, Muskelkater und Videoaufnahmen – Die LAMILUX CI-Classics 2019 CI-Classics 2019 Bild vergrößern

Sonnenbrand, Muskelkater und Videoaufnahmen – Die LAMILUX CI-Classics 2019

Zum mittlerweile elften Mal lud LAMILUX am 19. Mai 2019 zahlreiche Radler zu den CI-Classics ein. Insgesamt starteten etwa 800 Fahrerinnen und Fahrer. Ich bin allerdings nicht mitgeradelt, sondern war damit beschäftigt einige Gigabyte an Videomaterial aufzunehmen.

Petrus hat es gut gemeint als er gesehen hat, dass eine weitere Ausgabe der LAMILUX CI-Classics ansteht. Warum ich da war? Weil im Nachgang der Veranstaltung ein „Aftermovie“ veröffentlicht werden soll. Also hatte ich die Aufgabe fleißig Aufnahmen zu machen und daraus dann ein Video zu schneiden.

Aber beginnen wir erstmal am Anfang. Bei meiner Ankunft in Rehau wurde ich mit bestem Wetter begrüßt. Schnell habe ich mein Equipment zusammen gesucht, denn die ersten Teilnehmer trafen bereits eine dreiviertel Stunde vor dem Start, der 9:00 Uhr war, auf dem Vorplatz des Hauptgebäudes ein. Und dann ging es auch schon los.  Erstes Material zum Filmen.

Start der „Classic“ Teilnehmer

 

Dieses Jahr konnten sich die Fahrerinnen und Fahrer zwischen fünf verschiedenen Strecken entscheiden: Classic (Rennrad), Family (+ E-Bike), Cross und MTB (Mountainbike). Die kleinsten Radler durften sich im „Hexenland“ auf dem LAMILUX Gelände austoben. Bestes Wetter, beste Versorgung durch unsere LaMEETeria und die Metzgerei Herpich und somit auch beste Laune unter den Teilnehmern. Eine tolle Atmosphäre!

Nach den Eröffnungsreden von Dr. Heinrich Strunz und Michael Abraham, dem Bürgermeister der Stadt Rehau, gab des den Startschuss für das erste Rennen. Meine Aufgabe war es, tolle Bilder vom Rennverlauf einzufangen, was mir hoffentlich ganz gut gelungen ist. 🙂 Einfach war es nicht, denn jede Rundstrecke verlief anders und natürlich durch die Streckenlänge auch in kürzerer und längerer Zeit. Nachdem ich den Zieleinlauf der Family-Strecke gefilmt hatte, entschied ich mich den Fahrern „Classic“ auf den letzten Kilometern entgegen zu fahren.

Ich in Aktion

 

Dort konnte ich tolle Aufnahmen der Radler in der wunderschönen Landschaft festhalten. Trotz der Anstrengung, die ihnen oft ins Gesicht geschrieben stand, hatten die meisten Fahrer noch einen Gruß und ein Lächeln für die Kamera parat. 🙂 Es hat mir großen Spaß gemacht, die Veranstaltung mit Kamera und Drohne zu begleiten. Obwohl es auch für mich etwas anstrengend war, denn ich filmte teilweise zum Dachfenster unseres Autos hinaus. Und das war alles andere als bequem! 😉

Wenn ihr das Ergebnis meiner Arbeit sehen wollt, dann schaut gern mal rein!

 

Alles in allem war es eine super Veranstaltung und es ist immer wieder bemerkenswert, so ein Event auf die Beine zu stellen.Denn da steckt eine ganze Menge Aufwand und Zeit dahinter! Abschließend ein großes Danke an alle Beteiligten, die es ermöglicht haben, dass dieses Event in der Form stattfinden konnte.

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu