An die Geräte, Fertig, Los!


Hallo Leute, heute will ich euch von meinem Aufenthalt in Neumarkt in der Oberpfalz erzählen. Ich war vom 17.07-19.07.2016 mit dem Turnerbund Marktleuthen auf dem Turnerjugend (Tuju) Vierkampf/ Dreikampf, bei dem ich eher als Jugendbetreuer anstatt als aktiver Wettkampfteilnehmer eingesetzt wurde. Der Tuju Vierkampf umfasst das Bodenturnen, das Trampolinspringen, das Sprinten und das Schwimmen. Bei einem Dreikampf fällt das Schwimmen weg.

Am ersten Tag hatten wir eine circa zweistündige Autofahrt nach Neumarkt. Die Fahrt hat sich durch sämtliche Staus gezogen und es kam einem so vor, als käme man dem Ziel nicht näher. Dort angekommen ging es gleich zum ersten Wettkampf: Unsere Großen,die im Alter von 12-18 Jahren sind, waren gleich zu Beginn mit Bodenturnen und danach mit Trampolin dran. Nach dem ersten anstrengenden Tag ging es in die Unterkünfte, in denen wir erst einmal unsere Schlafplätze sicherten

.Screenshot_2016-08-08-11-38-24-1

Nach einer schlaflosen Nacht ging es dann weiter mit den Wettkämpfen. Als erstes stand 75m Schwimmen an; aber nicht für alle, da die Kleinen, welche zwischen 7 und 11 Jahre alt sind, nur einen Tuju Dreikampf hatten. Nach dem Schwimmen mussten wir ca. 3km laufen, um zur nächsten Wettkampfstelle zu gelangen. Dort angekommen ging es mit einem 75m Sprint für unsere Großen und für die Kleinen mit einem 50m Sprint los. Wir mussten meistens sehr lange warten, da es über 1300 Wettkampfteilnehmer waren. Darauffolgend mussten wir ca. 1h laufen, damit unsere Kleinen an ihren beiden letzten Wettkämpfen, Bodenturnen und Trampolinspringen, teilnehmen konnten. So neigte sich der Tag mit einem gemeinsamen Pizzaessen langsam dem Ende zu.

Bevor wir am Sonntag wieder die Heimreise antraten, waren wir noch auf einer Turn-Gala. Dies ist eine Show bei der turnerische und auch tänzerische Elemente zu bestimmten Themen wie zum Beispiel Star Wars oder Zirkus vorgeführt werden. So ging es wieder nach Hause mit einem Zwischenstopp beim „Großen M“. Die Fahrt dauerte diesmal nicht so lange wie bei der Hinfahrt, aber trotzdem lang genug.

Im Großen und Ganzen war das Wettkampfwochenende für unseren Verein ein voller Erfolg, da wir zwischen den ganzen Profis dreimal unter den Top 5 aufgelistet wurden. Wir hatten einen 1. Platz und zwei 5. Plätze.

Schaut ihr auch wie ich gerne bei solchen Wettkämpfen zu oder eher nicht? Schreibt es doch in die Kommentare. Ich bin gespannt! Euer Fabian 🙂

"Nach der Arbeit trifft man mich meistens in der Turnhalle oder im Schützenhaus beim Training"

Ausbildungsberuf: Technischer Systemplaner Lieblingsessen: Sauerbraten mit Semmelklös
Geht immer: Feiern, Musik hören, Twittern, Festival Das mache ich, wenn mal zu viel Geld übrig ist: Band T-Shirts, Tickets kaufen und ein Meet and Great mit Rammstein veranstalten.
Geht gar nicht: Fenster im Sommer offenlassen, Schlager Musik Helden meiner Kindheit: Till Lindemann
Musikgeschmack: Metal, NDH (Neue deutsche Härte), Punch Rock Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Frühling und Sommer
 

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu