Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Heute möchte ich euch gerne über mein Hobby die Fotografie erzählen! Ich arbeite schon seit ein paar Jahren nebenberuflich als Fotografin und finde es super, dass ich bei LAMILUX mein Hobby teilweise zum Beruf machen konnte. In meiner Abteilung, darf ich viele Fotos für die Firma machen. Egal ob von Veranstaltungen, Bilder für Flyer oder im firmeninternen Fotostudio – die Arbeit mit der Kamera macht mir einfach Spaß!

Mein Weg zur Fotografie begann vor einigen Jahren. Damals bin ich gerne raus in die Natur gegangen und habe von allen möglichen Dingen Fotos gemacht. Es entwickelte sich langsam ein Gespür für gute Bilder mit einer passenden Perspektive und einer tollen Stimmung. Ich eignete mir selbst Kenntnisse im Bereich Bildbearbeitung an und lernte schnell, wie ich noch mehr aus meinen Bildern herausholen konnte. Irgendwann kamen Freunde auf mich zu, ob ich sie nicht einmal fotografieren könne. Und somit entwickelte sich ein Netz an Menschen, die immer öfter auf mich zu kamen oder sogar ihren Freunden und Verwandten von mir erzählten.

Blume

So richtig angefangen, mit der Fotografie Geld zu verdienen habe ich nachdem ich mir meine eigene Facebookseite erstellt habe. Es wurden immer mehr Menschen auf meine Fotografie aufmerksam und mittlerweile habe ich einige Shootings im Monat. Mir macht es Spaß Menschen aller Art zu fotografieren: egal ob Kinder/Babys, werdende Mütter, Erwachsene, Jugendliche oder sogar auf Hochzeiten. Ich versuche auf die Wünsche der Kunden einzugehen, lasse aber auch meiner Kreativität freien Lauf, indem ich freie Shootings vergebe.

Ich gebe dem Moment Dauer. -Manuel Alvarez Bravo

Fotostudio Set
Das Haus in dem ich wohne bietet mir zwei Räume, in denen ich mir ein kleines Fotostudio einrichten konnte. Mit einfachen Mitteln wurde aus den Zimmern mein eigenes Studio, worauf ich sehr stolz bin! Aber natürlich gehe ich weiterhin gerne nach draußen und versuche immer wieder neue Locations für ein passendes Fotoshooting zu finden. Am liebsten fotografiere ich  im Herbst, da mir die Farben und die Stimmung so gut gefallen.

Fotoshooting Herbst

Viele fragen mich, wieso ich nicht Fotografin gelernt habe, an Stelle von Mediengestaltung. Für mich war die Fotografie immer nur ein Hobby, ich wollte nie bei einem Fotograf angestellt sein, da ich lieber mein eigenes Ding mache. Ich habe viele Ideen, die ich als Angestellte eines Fotostudios nie so umsetzen könnte, wie ich es im Moment tue. Außerdem bietet mir der Beruf Mediengestalterin genau das was ich brauche: Abwechslung! Ich darf einerseits Print- und Medienprodukte gestalten und mit den dafür benötigten Bearbeitungsprogrammen arbeiten, andererseits fotografiere ich sehr viel.

Ich habe viel Spaß an meiner Arbeit mit der Kamera und ich denke, dass es nichts besseres gibt als sein Hobby zum Beruf zu machen! Was habt ihr für Hobbys? Lasst es mich wissen und schreibt in den Kommentaren eure Meinung.

"In meiner Freizeit trifft man mich meistens mit einer Kamera an oder findet mich im Fitnessstudio."

Ausbildungsberuf: Mediengestalterin/Digital und Print Lieblingsessen: Pizza
Geht immer: Schönes Wetter, Fotografieren Das mache ich, wenn mal zu viel Geld übrig ist: Sparen
Geht gar nicht: Kalte Füße, unfreundliche Menschen Helden meiner Kindheit: Benjamin Blümchen
Musikgeschmack: Post-Hardcore, Metalcore Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Sommer

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu