Ein mediterraner Nudelsalat für laue Spätsommerabende Mediterraner Nudelsalat Bild vergrößern

Ein mediterraner Nudelsalat für laue Spätsommerabende

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, aber an manchen Abenden meint es das Wetter noch immer gut mit uns und beschert uns laue Spätsommerabende.
Juhu! Und was bietet sich bei solch einem Wetter an? Grillen natürlich – egal ob mit Freunden oder der Familie 🙂

Neben den herkömmlichen Steaks und Bratwürsten muss allerdings noch die ein oder andere Beilage her, zum Beispiel ein leckerer Nudelsalat, der wunderbar zu eurem Grillabend passt. Das passende Rezept stelle ich euch hiermit vor.

Folgende Zutaten werden für die Zubereitung benötigt (etwa 4 Portionen):

200g Nudeln

1 Glas getrocknete Tomaten

1 Glas Oliven

1 Packung Fetakäse

Knoblauch

Basilikum

Rosmarin

Salz und Pfeffer

Natürlich könnt ihr bei den Gewürzen nach Belieben variieren oder die ein oder andere Zutat durch eine andere austauschen – immerhin mag zum Beispiel nicht jeder Oliven.

Zuerst muss das Wasser für die Nudeln gekocht werden, vergesst nicht etwas Salz in das Wasser zu geben! Sobald das Wasser kocht, können die Nudeln dazugegeben und bei mittlerer Temperatur etwa 10 Minuten gekocht werden.

Während die Nudeln vor sich hin köcheln, können die anderen Zutaten vorbereitet werden. Zuerst müssen die getrockneten Tomaten geschnitten werden – schneidet sie euch einfach so klein wie ihr mögt. Die getrockneten Tomaten sind meist in Öl eingelegt, welches nicht entsorgt werden sollte. Das Öl kann einfach in die Salatschüssel gekippt werden, dann braucht man später kein Öl mehr zum Nudelsalat dazugeben.

Im Anschluss müssen die Oliven geschnitten werden – auch hier gilt: so klein wie ihr mögt 🙂 Ich nehme immer grüne Oliven ohne Füllung, die eignen sich meiner Meinung nach am besten. Aber probiert doch einfach aus was euch am besten schmeckt!

Nun ist der Fetakäse an der Reihe. Dieser kann einfach mit der Hand zerbröselt werden – so spart man sich das Schneiden und der Fetakäse wird auch viel feiner und kleiner.

Jetzt neigt sich die Zubereitung auch schon langsam dem Ende zu, denn nun ist das „gewisse Etwas“ an der Reihe – nämlich die Gewürze und frischen Kräuter. Es wird einfach eine beliebig große Zehe Knoblauch ausgepresst sowie, wenn möglich, frischer Basilikum und Rosmarin gehackt. Aber wie gesagt, die Gewürze können gerne durch andere ersetzt werden. Ich könnte mir zum Beispiel auch vorstellen, dass frische Minze ganz gut dazupassen würde.

In der Zwischenzeit müssten die Nudeln weich gekocht sein. Diese lasst ihr nun abtropfen und etwas abkühlen bevor ihr sie in die Schüssel zu dem Öl der getrockneten Tomaten gebt.
Danach werden alle zuvor geschnittenen und vorbereiteten Zutaten und Gewürze über die Nudeln gegeben und vermischt. Ganz zum Schluss kann der Nudelsalat noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.


Und fertig ist er – der mediterrane Nudelsalat, welcher nicht nur im Sommer schmeckt! Also, genießt die letzten warmen Abende diesen Jahres und ladet Freunde und Familie zum Essen ein 🙂
Und wenn das Wetter doch nicht mehr mitspielen sollte…der Nudelsalat schmeckt auch bei Wind und Wetter ziemlich gut! Und falls doch einmal etwas übrig bleiben sollte, die Haltbarkeit beträgt etwa zwei Tage bei kühler Lagerung.
Probiert das Rezept gerne aus und lasst mich in den Kommentaren wissen, ob es euch geschmeckt hat oder ob ihr Verbesserungsvorschläge habt.
Liebe Grüße, eure Laura 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu