Eine beliebte türkische Spezialität: Yaprak Sarma

Die türkische Kultur hat viele verschiedene bezaubernde Rezepte und eins der beliebtesten ist: gefüllte Weinblätter, also Yaprak Sarma. Dies wird inzwischen in fast allen türkischen Familien gemacht. Seinen Ursprung hat die Spezialität zwischen der Ägäis und Mittelmeerregion. In diesem Beitrag möchte ich euch die Zubereitung von Sarma vorstellen.

Diese Sachen benötigt man für die Zubereitung:

  • 400 g eingelegte Weinblätter
  • 80 g Reis, gewaschen und abgeseiht
  • 250 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Lamm)
  • 1 St große Zwiebel, gerieben
  • 1/2 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 St Tomaten, enthäutet und gerieben
  • 2 EL Salca (Mischung aus Paprika und Tomatenmark)
  • 4 EL Butter
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL frisch, gemahlener Pfeffer
  • 1/2 TL Piment, frisch gemahlen
  • 1/2 TL getrocknete Minze
  • 3 St Knoblauchzehen, fein gehackt
  • gekochtes Wasser
  • stichfester Joghurt (10% Fettgehalt) zum Servieren

Zubereitung:

Als erstes die Weinblätter in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen, 1-2 Stunden so lassen. Dadurch zieht sich das überschüssige Salz aus den Blättern und macht sie weicher. Danach in einem Topf 2 EL Butter, 1 EL Salca und die Knoblauchzehen kurz anbraten. Als nächstes den Reis mit klaren Wasser spülen und in eine große Schüssel geben sowie Hackfleisch, geriebene Zwiebel, Petersilie, Tomaten. 1 EL Salca, 2 EL Butter, Salz, Pfeffer, Piment und die getrocknete Minze hinzufügen. Alle Zutaten gut durchmischen. Die Stielansätze der Weinblätter entfernen und auch in die Schüssel mit der Butter-Salca-Mischung verteilen.

Jetzt die Weinblätter mit der matten Seite nach oben und dem Zweigende zu sich selbst ausgerichtet ausbreiten. 1 TL Hackfleisch-Füllung unten am Blatt platzieren. Zunächst die untere Kante, dann rechts und links zuklappen und dicht zusammenrollen. Danach in den Topf mit der Butter-salca-Mischung dicht beieinander legen und schichten, bis alle Weinblätter fertig sind. Zuletzt die gewickelten Weinblätter im Topf mit einem umgedrehten Teller bedrücken. Ca. 500 ml kochendes Wasser in den Topf füllen. Deckel schließen, kurz aufkochen und dann bei leichter Hitze ca. 45 Minuten fertig dämpfen. Aber zwischendurch immer kontrollieren, ob genug Wasser im Topf ist. Falls nicht, noch etwas kochendes Wasser eingießen.

Meine Hobbies sind ...

Ohne ... geht es auf Arbeit nicht.

Zum Feierabend ... Mein Lieblingsessen ist ...
Mein Ziel ist ... meine Ausbildung erfolgreich abzuschließen und mich danach weiterzubilden.

Mein Lieblingszitat:

„Lebe - und denke nicht an morgen!“

Mein bester Freund sagt über mich, ... dass ich lustig, nett und hilfsbereit bin.

Wenn ich könnte, würde ich einen Tag tauschen mit ...

Christiano Ronaldo, weil er ein Millionär ist. Das Geld würde ich dann an Arme spenden.

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu