Tischtennis, die schnellste Ballsportart der Welt Tischtenniszubehör Bild vergrößern

Tischtennis, die schnellste Ballsportart der Welt

Hallo Leute, nachdem ich euch ja bereits über mein Hobby Faustball informiert habe, möchte ich euch nun mein anderes Hobby Tischtennis etwas näherbringen.

Zunächst werde ich euch einige allgemeine Informationen zu Tischtennis nennen, die wahrscheinlich den meisten bereits bekannt sein dürften. Die Platte ist 274 cm lang, 152,5 cm breit und 76 cm hoch. In der Mitte ist ein etwa 16 cm hohes Netz gespannt. Neben der Platte benötigt man natürlich auch noch einen Schläger, der einen schwarzen und einen roten Belag haben muss sowie einen Tischtennisball. Diese sind meist aus Zelluloid und haben einen Durchmesser von vier cm. Die Anschaffungskosten für eine brauchbare Grundausstattung liegen bei ca. 90 Euro.

Nun zum Ablauf eines Spielzugs: Bei der Angabe muss der Ball auf jeder Seite des Netzes einmal springen, danach darf er immer nur einmal auf der Seite des Gegners springen. Sollte der Ball das Netz berühren, wird einfach weitergespielt, außer bei der Angabe,  diese wird nach Berührung wiederholt.

Im offiziellen Spielbetrieb treffen an einem Spieltag immer zwei Mannschaften aufeinander, wobei ein Team aus sechs Mitgliedern besteht. Das Spiel startet immer mit drei Doppelspielen, danach folgen 12 Einzelspiele. Sofern danach immer noch kein Sieger feststeht, wird noch ein Schlussdoppel gespielt. Das bedeutet sobald eine Mannschaft neun Matche gewonnen hat, werden  alle noch folgenden Spiele nicht mehr ausgespielt und der Spieltag ist vorbei.

Um einen Satz zu gewinnen, braucht man mindestens elf Punkte und zwei Punkte mehr als der Gegner. Um das Match für sich zu entscheiden, benötigt man drei gewonnene Sätze. Ein komplettes Spiel kann somit sehr schnell in ca. zwei Stunden entschieden sein. Wenn man Pech hat, kann es aber auch vorkommen, dass man nach fünf Stunden unglücklich verloren hat oder bestenfalls unentschieden gespielt hat. Eine durchschnittliche Tischtennisliga hat sieben bis neun Mannschaften, in Hin- und Rückrunde finden also 14-18 Spiele im Zeitraum von September bis April statt.

Mein Verein, der TV Längenau, hat zurzeit fünf Herren- Mannschaften und eine Jugendmannschaft gemeldet. Wir haben zweimal in der Woche die Möglichkeit zu trainieren. Einzige Ausnahme sind die Schulferien, da ist Trainingspause. Unsere Heimspiele finden auch zu den Trainingszeiten statt. Nach den Heim- bzw. Auswärtsspielen klingt der Abend noch gemeinsam in einer Pizzeria oder einem Wirtshaus aus.

Vor etwa einem Jahr hat unser Verein eine besondere Art des Tischtennis entdeckt, den sogenannten Vierertisch. Dabei werden vier Tische zusammengeschoben und in der Mitte ein etwa 32 cm hohes Netz aufgestellt. Das Besondere hierbei ist, dass der Ball auf der eigenen Seite zweimal springen darf. Wer so Tischtennis spielen möchte, braucht sehr viel Ausdauer und Kraft. Des Weiteren sollte man so nur während der Sommerpause spielen, weil man danach auf nur einer Platte nahezu nichts mehr trifft.

Zum Abschluss noch ein kurzes Video vom WM Viertelfinalspiel von Timo Boll und Ma Long.

Falls ich nun euer Interesse an Tischtennis geweckt habe, schreibt mir eure Fragen einfach in die Kommentare.

 

Ausbildungsberuf: Elektroniker für Betriebstechnik Lieblingsbeschäftigung: Sport(Tischtennis,Faustball)
Super Held der Kindheit: Lucky Luke Musikgeschmack:   Wechselhaft
Einmal Kaffee trinken mit: Tom Brady Ohne diese App geht garnichts: Whatsapp
Beste Serie: Scrubs- Die Anfänger Das darf bei der Arbeit nicht fehlen: Spaß
 

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu