Vorstellung Technischer Leiter Composites

Dr. Seitz Marcus Technischer Leiter

Wie sind Sie zu LAMILUX gekommen?

Nach meinem Studium habe ich zunächst noch bei unterschiedlichen anderen Firmen gearbeitet. In der Zeitung stieß ich auf die ausgeschriebene Stelle des Technischen Leiters bei LAMILUX. Da ich die Aufgabe sehr reizvoll fand und mir LAMILUX als Firma sehr sympathisch war, habe ich mich beworben. Als es nach zwei Vorstellungsgesprächen mit Frau Dr. Strunz und Herrn Dr. Strunz und einem Firmenrundgang geklappt hat, habe ich mich sehr gefreut.

Wie ist Ihr persönlicher Werdegang?

Nach dem Abitur begann ich an der Universität in Bayreuth Chemie zu studieren und promovierte im Anschluss in metallorganischer Chemie. Danach startete ich als Entwickler in einem Automobilzulieferbetrieb, wurde dort Laborleiter und Patenverantwortlicher. und kam über eine weitere Station im Projekt- und Innovationsmanagement zu LAMILUX.

Was sind Ihre Aufgaben bei LAMILUX?

Meine Aufgaben bei LAMILUX sind äußerst vielseitig. Sie reichen von der Entwicklungsarbeit über Produktion bis zur Qualitätskontrolle. Im Bereich der Entwicklung verbessern wir bestehende Produkte und entwickeln auch vollkommen neue Dinge. Damit die Produktion immer läuft, ist es wichtig, dass wir über das nötige technische Wissen verfügen. Die Qualitätskontrolle soll gewährleisten, dass wir stets die bestmögliche Qualität liefern können.

Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit besonders viel Spaß?

Besonders freut es mich, dass ich bei LAMILUX alle technischen Aufgaben miteinander vereinbaren kann. Außerdem macht es mir sehr viel Spaß, mit den Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten, die alle hochqualifiziert und Experten auf ihrem Gebiet sind. An Projekten als Team zu arbeiten und den Fortschritt bzw. den Erfolg des Projektes mitzuerleben macht mir viel Freude.

Was sind die größten Herausforderungen für Sie in der Arbeit?

Eine große Herausforderung meiner Arbeit ist es, allen Aufgabenbereichen im gleichen Maße gerecht zu werden.

Was ist Ihr Lieblingsessen? Haben Sie ein Lieblingsrestaurant?

Ich persönlich habe kein wirkliches Lieblingsessen, weil ich sehr viele Dinge sehr gerne esse. Besonders gerne mag ich aber Sushi, weil es immer wieder eine Abwechslung zum gewöhnlichen Essen darstellt und hervorragend schmeckt.

Was machen Sie gerne in ihrer Freizeit?

Am Wochenende spiele ich gerne frühmorgens Golf, wenn sich noch nahezu niemand auf dem Golfplatz befindet. Ansonsten verbringe ich viel Zeit mit meinem Sohn und meiner Tochter. Zusammen probieren wir alle möglichen Sportarten aus wie z.B. Basketball, Fußball oder Handball oder Experimentieren mit dem Chemiebaukasten und haben sehr viel Spaß dabei.

Was waren Ihre Lieblingsschulfächer?

Physik, Chemie und Mathe.

Was darf auf Ihrem Schreibtisch nicht fehlen?

Mein Kugelschreiberhalter, welcher aus faserverstärkten Kunststoffplatten besteht und in einem Azubiprojekt entstanden ist.

 

"In meiner Freizeit spiele ich gerne Badminton mit Freunden am Sportpark Untreusee."

Ausbildungsberuf: Industriekaufmann Lieblingsessen: Tomatensuppe mit Rösti
Geht immer: Essen, Entspannen Das mache ich, wenn mal zu viel Geld übrig ist: Das Geld sparen
Geht gar nicht: Stechmücken, Heiße Sommer Helden meiner Kindheit: Darth Vader
Musikgeschmack: Rock Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Frühling
 

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu